Die IG Grenzpfad Napfbergland

Die IG Grenzpfad Napfbergland wurde 1995 gegründet und eröffnete 1998 den damals 75 km langen, unterdessen auf 115 km verlängerten Grenzpfad. Im Rahmen eines der ersten Regio-Plus-Projekte leistete sie Pionierarbeit und fördert bis heute die Zusammenarbeit über Gemeinde-, Regions- und Kantonsgrenzen hinweg. Dabei setzt sich der Verein in den Regionen entlang der Kulturgrenze Bern-Zentralschweiz in verschiedenen Belangen mit einer ausserordentlichen Vielfalt auseinander.

Im Rahmen der stetigen Weiterentwicklung des Grenzpfads und der entsprechenden Internetplattform fokussiert sich die IG Grenzpfad Napfbergland seit Jahren konsequent auf die Bedürfnisse der Wandergäste und arbeitet dafür eng mit den lokalen und regionalen Akteuren zusammen. Als gemeinnützige Organisation ist die IG Grenzpfad Napfbergland stark auf die Unterstützung durch Mitglieder angewiesen. Helfen Sie der IG Grenzpfad mit einer Spende oder werden Sie Mitglied! Hier finden Sie unsere Statuten.

Die IG Grenzpfad Napfbergland zählt zur Zeit ca. 180 Mitglieder; Hotel- und Restaurationsbetriebe, Firmen, Organisationen und Gemeinden genauso wie Privatpersonen, die den Grenzpfad finanziell und ideell mittragen. Die ehrenamtliche Arbeit des Vorstands wird durch die Geschäftsstelle professionell unterstützt.