Presse: Bildmaterial für Medienschaffende 

Liebe Medienschaffende

Nachfolgend finden Sie Bilder im Zusammenhang mit dem Grenzpfad Napfbergland. Sie sind in der Regel direkt vom Grenzpfad aus aufgenommen und dürfen in den öffentlichen Medien im Zusammenhang mit dem Grenzpfad Napfbergland kostenlos verwendet werden.

Copyright: IG Grenzpfad Napfbergland / Werner Stirnimann, Biodiversia GmbH
Copyright erstes Bild: Bern Tourismus.
Bitte erwähnen Sie „Grenzpfad Napfbergland“ als Bildquelle.

Zum Herunterladen klicken Sie auf das gewünschte Bild. Für Bilder in höherer Auflösung und Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontakt

 

Bild 1

1. Der Grenzpfad führt vom zentralen Mittelland in die Alpen und durchquert dabei traumhafte Landschaften

Bild 2

2. Der Grenzpfad Napfbergland zeigt die grosse Vielfalt entlang der Kantons- und Kulturgrenze Luzern-Bern auf

Bild 3

3. Der Grenzpfad führt von Langenthal BE zum Kloster St. Urban LU (Bild) und über den Napf zum Brienzer Rothorn

Bild 4

4. Die Klosteranlage bei St. Urban ist eine von Dutzenden Besonderheiten am Grenzpfad Napfbergland

Bild 5

5. Die Grenzpfad-Thementafeln geben Einblicke in wenig bekannte Kulturlandschaften rund um den Napf (BE / LU)

Bild 6

6. Diverse Grenzpfad-Abschnitte führen durch grosse Waldgebiete, die im Hochsommer Schatten bieten

Bild 7

7. Das Hotel Napf auf dem Aussichtspunkt Napf (1408 m.ü.M.) ist nur zu Fuss erreichbar, z.B. über den Grenzpfad

Bild 8

8. Der Aussichtspunkt Napf (1408 m.ü.M.) bietet eindrückliche Ausblicke, unter anderem in die Berner Alpen

Bild 9

9. Der Aussichtspunkt Napf (1408 m.ü.M.) bietet eindrückliche Ausblicke, unter anderem zu Pilatus, Rigi und Säntis

Bild 10

10. Der Aussichtspunkt Napf (1408 m.ü.M.) bietet eindrückliche Ausblicke, unter anderem zu Pilatus und Rigi

Bild 11

11. Der Aussichtspunkt Napf (1408 m.ü.M.) bietet eindrückliche Ausblicke, unter anderem in die Berner Alpen

Bild 12

12. Auf dem Grenzpfad lässt sich das wenig bekannte, überraschend vielfältige Napfbergland entdecken

Bild 13

13. Der Grenzpfad führt durch Kulturlandschaften, deren kulturelle Vielfalt z.B. anhand der Häuser auffällt

Bild 14

14. Die Königsetappe des Grenzpfads führt auf das Brienzer Rothorn mit herrlichen Aussichten in alle Richtungen

Bild 15

15. Fleckvieh, Braunvieh, Büffel, Schafe, Ziegen, Hühner, auf dem Grenzpfad ist auch die Nutztiervielfalt gross

Bild 16

16. Ob durchs Emmental, Entlebuch oder Berner Oberland, der Grenzpfad führt bestimmt zu den Steinböcken

Bild 17

17. Am Grenzpfad Napfbergland gibt’s so Überraschendes wie Steinböcke, Edelweiss oder Waserbüffel zu entdecken

Bild 18

18. Die Grenzpfad-Königsetappe führt auf das Brienzer Rothorn mit spektakulärer Aussicht auf den Brienzer See

Bild 19

19. Die Grenzpfad-Königsetappe führt auf das Brienzer Rothorn mit spektakulärer Aussicht auf den Brienzer See

Bild 20

20. Die Grenzpfad-Königsetappe führt auf das Brienzer Rothorn mit spektakulärer Aussicht auf den Brienzer See

Bild 21

21. Die Königsetappe des Grenzpfads führt über schmale Gräte auf das Brienzer Rothorn (2350 m.ü.M.)

Bild 22

22. Ob verträumte Mittellandhügel, Napfbergland oder Voralpen, der Grenzpfad bietet grandiose Aussichten

Bild 23

23. Der Grenzpfad Napfbergland führt aufs Brienzer Rothorn, der Aussichtsterrasse zu den Berner Alpen

Bild 24

24. Waldorchideen, Sonnenröschen (Bild) oder Edelweiss, den Grenzpfad Napfbergland säumen schöne Pflanzen

Bild 25

25. Brienzer Rothorn bis Brünig: der letzte Grenzpfad- Abschnitt, speziell für unerschrockene Wanderer

Bild 26

26. Der Grenzpfad folgt über 115 km der Kultur- und Jasskarten-Grenze zw. Kt. Bern und Zentralschweiz